SciDok

Eingang zum Volltext in SciDok

Lizenz

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-15104
URL: http://scidok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2008/1510/


Internetbasiertes Wissensmanagement in Sportwissenschaft und Sport : eine empirische Studie zur Nutzung des Knowledge-Management-Systems "Bewegung und Training"

Web-based knowledge-management in sport science and sports : an empirical study on the use of the "movement and training" knowledge-management-system

Sturm, Roberta

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (2.366 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
SWD-Schlagwörter: Wissensmanagement , Barrierefreiheit , Anwenderschulung , Benutzerschulung , Benutzerverhalten , Mehrwert
Freie Schlagwörter (Deutsch): Anwendungsverhalten , Nutzungsverhalten , Barrieren , Knowledge-Management-System
Freie Schlagwörter (Englisch): application patterns , utilisation patterns , barriers , knowledge-management-system
Institut 1: SWI - Sportwissenschaftliches Institut
Institut 2: Fachrichtung 5.1 - Erziehungswissenschaft
Fakultät: Fakultät 5 - Philosophische Fakultät III
DDC-Sachgruppe: Erziehung, Schul- und Bildungswesen
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Stark, Robin (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 22.02.2008
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum: 24.04.2008
Kurzfassung auf Deutsch: Im Zentrum der Betrachtung steht die Analyse des Nutzungsverhaltens beim Einsatz des Knowledge-Management-Systems "Bewegung und Training". U. a. mit der Zielsetzung entwickelt Lehrveranstaltungen, genauer deren Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung zu unterstützen, steht das internetbasierte System seit 2005 der breiten, sportwissenschaftlich interessierten Bildungsöffentlichkeit kostenfrei in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch zur Verfügung. Sog. digitale Informations- und Wissensobjekte können recherchiert und selektiert, in einem separaten Download-Areal gesammelt und ggf. archiviert und herunterladen werden. Alternativ können User auch eigens erstellte digitale Informations- und Wissensobjekte über die Plattform zur Verfügung stellen.

Über den Zeitraum des Wintersemesters 2005/06 wurde das Nutzungsverhalten explorativ im Wirkbetrieb analysiert. Der Untersuchungsansatz beleuchtet zunächst aus Anwenderperspektive, ob die anvisierten Nutz- und Mehrwerte für Lehrende wie Lernende erreicht wurden. Zusätzlich galt es potentielle Barrieren, die den reibungslosen Umgang mit dem Knowledge-Management-System einschränken, aufzudecken, deren Abbau durch geeignete Interventionsmaßnahmen anzugehen und im Wintersemester 2006/07 experimentell zu überprüfen. Im Fokus stand dabei der Einfluss informationstechnischer Qualifizierung auf systemspezifisches Know-how, auch unter der Berücksichtigung des Faktors "Geschlecht".

Mit der durchgeführten zweistufigen Nutzungsanalyse wurde ein wirkungsanalytisch kaum erfasstes Terrain betreten. Unter zu Hilfenahme von theoretischen Grundlagen aus der Mensch-Computer-Interaktionsforschung, der Organisationslehre und der pädagogischen Psychologie konnten unter der Berücksichtigung von Erkenntnissen zum Informations- und Wissensmanagement aus dem betriebswirtschaftlichen Kontext Konsequenzen zur Systemmodifizierung abgeleitet werden, die eine künftige Nutzung erleichtern, optimieren und im Sinne des Bildungsbrokerages stimulieren.
Kurzfassung auf Englisch: This paper focuses on analysing utilisation patterns in connection with the use of the "Movement and Training" knowledge management system. Among other things the web-based system was developed to support university courses, in particular their preparation, realisation and postproduction. It has been available for the general public free of charge in German, English and French since 2005. So-called digital information and knowledge objects can be retrieved and selected. Afterwards they can be collected in a separate download domain and, where required, archived and downloaded. Alternatively, users can make their own digital information and knowledge objects available via the platform.

During the winter semester 2005/06 the usage behaviour was established and analysed explorative in real usage. First the analysis approach considers from a user';s point of view whether the intended utility and added values for instructors and learners have been achieved. Furthermore, potential barriers, which obstruct the unrestricted utilisation of the system had to be identified, and reduced. The latter was subject of the research during the winter semester 2006/07. The central focus of this phase was making the impact of IT qualification on system-specific know-how transparent, also in consideration of the gender aspect.

By conducting this two-step utilisation analysis a hardly analytical detected field has been entered. With the help of theoretical basics in Human Computer Interaction research, organisation theory and pedagogical psychology in consideration of findings in information and knowledge management of the business context, appropriate consequences could be derived to modify the system. These measures facilitate, optimize and stimulate the future use of the system in terms of Educational Brokerage.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Dissertationen und Habilitationen

Home | Impressum | Über SciDok | Policy | Kontakt | Datenschutzerklärung | English