SciDok

Eingang zum Volltext in SciDok

Hinweis zum Urheberrecht

ResearchPaper zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-226
URL: http://scidok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2000/22/


Übertragung von drei Sauerstoffen auf die olefinische Doppelbindung von 1,2- Diphenylacenaphthen und 1,2-Diphenyl-3,3,4,4-tetramethylcyclobuten

Three-Oxygen-Transfer to the olefinic double bond of 1,2-diphenylacenaphthylene and of 1,2-diphenyl-3,3,4,4-tetramethylcyclobutene

Schank, Kurt ; Buschlinger, Michael

Weitere Beteiligte (Hrsg. etc.): Heisel, Thomas

Quelle: (1994) J. Prakt. Chem. 1995
pdf-Format:
Dokument 1.pdf (74 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
SWD-Schlagwörter: Sauerstoff
Freie Schlagwörter (Deutsch): Übertragung von drei Sauerstoffen , gespannte Olefine
Freie Schlagwörter (Englisch): transfer of three oxygens , strained olefines
Institut: Fachrichtung 8.1 - Chemie
DDC-Sachgruppe: Allgemeines, Wissenschaft
Dokumentart: ResearchPaper
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 1994
Publikationsdatum: 29.08.2000
Kurzfassung auf Deutsch: Die olefinische Doppelbindung in 1,2-Diphenylacenaphthylen wird auf zwei voneinander unabhängigen Reaktionswegen zum entsprechenden Ozonid 2 bzw. dessen Baeyer-Villiger Folgeumlagerungsprodukt 3 gespalten: Weg A entspricht der klassischen Ozonolyse (simultane Übertragung von drei Sauerstoffen), gefolgt von einer Baeyer-Villiger Umlagerung, Weg B beinhaltet eine zweistufige Übertragung von drei Sauerstoffen; einer üblichen Epoxidation (Mono-Sauerstoff-Transfer) folgt eine C,C-Homolyse zum tief roten Diradikal, das spontan molekularen Sauerstoff (Bis-Sauerstoff-Transfer) unter Entfärbung addiert. Da Weg B das labile Ozonid 2 infolge quantitativer Baeyer-Villiger-Umlagerung nicht abgefangen werden kann, wird diese Reaktionsfolge an Arnold's Oxiran (Epoxid 12 von 1,2-Diphenyl-3,3,4,4-tetramethyl-cyclobut-1-en (10) studiert, weil in diesem Fall das Ozonid 11 besonders stabil ist. Beide Reaktionswege werden im Hinblick auf Ozonidbildung aus Olefinen untereinander verglichen.
Kurzfassung auf Englisch: The olefinic double bond of 1,2-diphenylacenaphthylene (1) is cleaved into its ozonide 2 (respectively into its Baeyer-Villiger rearrangement product 3 ) via two independent pathways: Pathway A represents the classical ozonolysis (simultaneous three-oxygen transfer) followed by a Baeyer-Villiger rearrangement, pathway B utilizes a two-step three-oxygen transfer; usual epoxidation (mono-oxygen transfer) is followed by C,C homolysis yielding a deep red diradical which shows fast two-oxygen addition (two-oxygen transfer) of molecular oxygen. The labile intermediate ozonide 2 suffers quantitative Baeyer-Villiger rearrangement under reaction conditions necessary to achieve oxirane C,C-cleavage. Therefore, the particularly stable ozonide 11 from 1,2-diphenyl-3,3,4,4-tetramethylcyclobutene (10) is prepared according to pathway B starting from Arnold's oxirane 12. Both oxidation methods are compared with regard to ozonide formations from olefins.

Home | Impressum | Über SciDok | Policy | Kontakt | Datenschutzerklärung | English