SciDok

Eingang zum Volltext in SciDok

Hinweis zum Urheberrecht

InBuch (Kapitel / Teil einer Monographie) zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-7096
URL: http://scidok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2007/709/


Zur Verwertbarkeit der Grossschreibung bei der automatischen Reduktion syntaktischer Wortformen-Mehrdeutigkeiten im Deutschen

Weber, Heinz-Josef ; Zimmermann, Harald H.

Quelle: (1973) Festgabe für Paul Grebe zum 65. Geburtstag. - T. 2. - Düsseldorf : Schwann, 1973. - (Linguistische Studien ; 4), S. 238-261.
pdf-Format:
Dokument 1.pdf (77 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
SWD-Schlagwörter: Groß- und Kleinschreibung , Automatische Sprachanalyse , Rechtschreibreform , Deutsch
Institut 1: Fachrichtung 4.1 - Germanistik
Institut 2: Fachrichtung 5.6 - Informationswissenschaft
DDC-Sachgruppe: Sprachwissenschaft, Linguistik
Dokumentart: InBuch (Kapitel / Teil einer Monographie)
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 1973
Publikationsdatum: 22.05.2007
Kurzfassung auf Deutsch: Diese zusammen mit Heinz-Josef Weber erstellte Studie zeigte, dass die Bedeutung der Groß-/Klein-Schreibung für die Reduktion von syntaktischen Mehrdeutigkeiten nicht so groß ist, wie vorher angenommen. Dies hat nicht nur für die automatische Analyse, sondern auch für die Diskussion über eine (gemäßigte) Rechtschreibreform Relevanz.

Home | Impressum | Über SciDok | Policy | Kontakt | Datenschutzerklärung | English