SciDok

Eingang zum Volltext in SciDok

Lizenz

ResearchPaper zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-11083
URL: http://scidok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2007/1108/


"Voilà donc le noyau du barbet" : Frases célebres del Fausto en sus traducciones al francés

Wienen, Ursula

Quelle: (2007) Hrsg.: Atayan, Vahram ; Pirazzini, Daniela ; Sergo, Laura ; Thome, Gisela: Übersetzte Texte und Textsorten in der Romania : Akten der gleichnamigen Sektion b. XXVIII. Deutschen Romanistentag, Kiel 2003. - Frankfurt a.M. [u.a.] : Peter Lang, 2007. - (Bonner Romanistische Arbeiten; 95), S. 159-177
pdf-Format:
Dokument 1.pdf (121 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
SWD-Schlagwörter: Übersetzungswissenschaft , Goethe, Johann Wolfgang {von / Faust , Spanisch , Französisch , Linguistik , Staël-Holstein, Anne Louise Germaine de
Freie Schlagwörter (Deutsch): Invarianzforderungen , Osterspaziergang , Zitat , Gretchen
Institut: Fachrichtung 4.6 - Angewandte Sprachwissenschaft sowie Übersetzen und Dolmetschen
DDC-Sachgruppe: Sprachwissenschaft, Linguistik
Dokumentart: ResearchPaper
Sprache: Sonst.
Erstellungsjahr: 2007
Publikationsdatum: 20.04.2007
Kurzfassung auf Sonst.: "Das also war des Pudels Kern." Esta frase es una de las 170 citas del Fausto de Goethe que se han introducido de manera más o menos lexicalizada en la lengua alemana y que aparecen, por tanto, como frases célebres en la colección más famosa de citas alemanas, la de Georg Büchmann. En el presente estudio se analizan traducciones de estas frases al francés. Desde el punto de vista lingüístico y traductológico se plantean las cuestiones siguientes: ¿Cuál es la razón de las diferentes maneras como se han traducido esos giros al francés? ¿Cuáles son las exigencias de invariabilidad que establecen los traductores de diferentes épocas para su trabajo? ¿Cuáles son los fenómenos que se aprecian en las traducciones de un texto tan célebre como el Fausto?
Kurzfassung auf Deutsch: "Das also war des Pudels Kern." Dieses Zitat aus Goethes Faust ist nur eines von etwa 170 Zitaten, die sich, wie Büchmanns gleichnamiges Werk beweist, als "Geflügelte Worte" in der deutschen Sprache etabliert haben. In der vorliegenden Studie werden einige dieser geflügelten Worte hinsichtlich ihrer Übersetzung ins Französische geprüft, wobei Versionen aus zwei Jahrhunderten zu Rate gezogen werden. Aus linguistisch-translationswissenschaftlicher Sicht sind hierbei vor allem die folgenden Fragen relevant: Welche Gründe sind für die jeweilige Übersetzungslösung anzunehmen? Welche Invarianzforderungen stellen sich für die Übersetzer? Wie gehen die Übersetzer der verschiedenen Epochen bei einem so bekannten Werk wie dem Faust in ihrer Arbeit vor?
Lizenz: Standard-Veröffentlichungsvertrag

Home | Impressum | Über SciDok | Policy | Kontakt | Datenschutzerklärung | English