SciDok

Eingang zum Volltext in SciDok

Lizenz

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-15317
URL: http://scidok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2008/1531/


Stannylierung acetylenischer Substrate : Hydrostannylierung von Alkinen und Bismetallierung in situ generierter Allene

Stannylation of acetylenic compounds : hydrostannation of alkynes and bismetalation of in situ generated allenes

Wesquet, Alexander O.


Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Zugriffsbeschränkung: aus rechtlichen Gründen gesperrt - not accessible for legal reasons
SWD-Schlagwörter: Zinn , Allen , Allenderivate , Alkine , Hydrostannierung
Freie Schlagwörter (Deutsch): Hydrostannylierung , Allene , Bismetallierung
Freie Schlagwörter (Englisch): hydrostannation , tin , allenes , alkynes , bismetalation
Institut: Fachrichtung 8.1 - Chemie
Fakultät: Fakultät 8 - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät III
DDC-Sachgruppe: Chemie
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Kazmaier, Uli (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 25.04.2008
Erstellungsjahr: 2008
Publikationsdatum: 19.08.2008
Kurzfassung auf Deutsch: Die metallorganische Synthese hat sich in den letzten 40 Jahren zu einem wichtigen Zweig der modernen Chemie entwickelt. Die Nachfrage nach immer komplexeren Molekülen im pharmazeutischen, medizinischen und biologischen Bereich verlangt nach stets neuen und innovativen Synthesemethoden. Metallorganische Reagenzien und ihre Reaktionen wurden auf Grund dessen zu einem unverzichtbaren Hilfsmittel der modernen Synthese.
Im Rahmen dieser Arbeit gelang es, auf dem Gebiet der regioselektiven Hydrostannylierung acetylenischer Substrate neue Erkenntnisse zu sammeln und die bestehenden Reaktionsbedingungen nachhaltig zu verbessern. Mit der Synthese neuer Isonitril-Wolframkomplexe und der Verwendung von Mikrowellentechnik wurden Werkzeuge eingeführt, die es erlauben auch unreaktive Verbindungen erfolgreich umzusetzen. Durch die Verwendung von CO-Druck war es möglich, die gängigen Reaktionsbedingungen in entscheidender Weise zu optimieren. Eine neuartige Syntheserute konnte mit der Bismetallierung in situ generierter Allene eingeführt werden. Mit dieser ist es möglich, auf einfache und schnelle Weise zu hoch interessanten bismetallischen Verbindungen zu gelangen. Durch die Herstellung verschiedener bisstannylierter und silylstannylierter Produkte konnte das Spektrum dieser Methode unter Beweis gestellt werden.
Kurzfassung auf Englisch: The organometallic chemistry has developed to one of the most important branches of modern chemistry during the past 40 years. The demand for more and more complex molecules in pharmaceutical, medical and biological areas requires new and innovative synthetic methods. Therefore, organometallic reagents and their reactions have become essential instruments of modern synthesis.
New results in hydrostannation reactions were successfully achieved in the scope of this thesis. The synthesis of new isonitrile complexes of tungsten and the use of microwave irradiation provide new tools for the successful conversion of unreactive compounds. Common reaction conditions were optimized in a crucial manner by executing the reactions under a pressure of CO. With the bismetallation of in situ generated allenes a new synthetical methodology could be indroduced. A simple and direct synthetical route to highly interesting bismetallized compounds was supplied by this reaction. With the synthesis of different bisstannylated and silylstannylated products, the wide range of this new method could be proven.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Dissertationen und Habilitationen der Fakultät 8

Home | Impressum | Über SciDok | Policy | Kontakt | Datenschutzerklärung | English