SciDok

Eingang zum Volltext in SciDok

Lizenz

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-31456
URL: http://scidok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2010/3145/


Einsatz von Produktdatenmanagement-Systemen im Sondermaschinenbau für die Automobilindustrie

Application of product data management systems in special purpose machinery manufacturing for the automotive industry

Schilke, Martin

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (4.104 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
SWD-Schlagwörter: Produktdaten , Datenmanagement , Kraftfahrzeugindustrie , Maschinenbau , Produktentwicklung
Freie Schlagwörter (Deutsch): PDM , Produktdatenmanagement , PLM , Sondermaschinenbau , Automobilindustrie
Freie Schlagwörter (Englisch): PLM , PDM , Product Data Management , special purpose machinery manufacturing , automotive industry
CCS - Klassifikation: Engineerin , Computer-a
Institut: Fachrichtung 8.4 - Werkstoffwissenschaften
Fakultät: Fakultät 8 - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät III
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften
Dokumentart: Dissertation
Schriftenreihe: Schriftenreihe Produktionstechnik
Bandnummer: 47
Hauptberichter: Weber, Christian (Prof. Dr.-Ing.)
ISBN: 978-3-930429-76-9
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 03.05.2010
Erstellungsjahr: 2010
Publikationsdatum: 01.06.2010
Kurzfassung auf Deutsch: Gestiegene Kundenanforderungen und ein erhöhter Wettbewerbsdruck im Zuge der Globalisierung machen es erforderlich, dass die Unternehmen des Sondermaschinenbaus für die Automobilindustrie ihre Geschäftsprozesse optimieren, um auch weiterhin konkurrenzfähige und innovative Produkte zu entwickeln. Hier setzt das Produkt Lifecycle Management (PLM) an, das als produktbezogenes und unternehmensübergreifendes Informations— und Prozessmanagement einen durchgängigen Informationsfluss ermöglicht und den beteiligten Stellen in der Produktentstehung und —herstellung jederzeit aktuelle Produktinformationen bereitstellt. Als Kernkomponente des PLM ist das Produktdatenmanagement (PDM) von besonderer Bedeutung. In der vorliegenden Arbeit stellt der Autor deshalb ein Konzept für den Einsatz von Produktdatenmanagement-Systemen (PDM-Systemen) im Sondermaschinenbau für die Automobilindustrie vor.
Zu Beginn werden die theoretischen Grundlagen zu den Themenkreisen PLM und PDM beschrieben und die Begriffe gegeneinander abgegrenzt. In der nachfolgenden Analyse werden die branchenspezifischen Randbedingungen erläutert und anhand des Produktentwicklungsprozesses in einem Referenzunternehmen entsprechende Verbesserungspotentiale identifiziert. Die daraus abgeleiteten Anforderungen führen zu einem Konzept für den Einsatz von PDM-Systemen, das prototypisch umgesetzt und anhand eines Praxisbeispiels validiert wird.
Als wesentliches Ergebnis zeigt sich, dass der Einsatz von PDM-Systemen in der betrachteten Branche erheblich zur Optimierung des Produktentwicklungsprozesses beitragen kann, so dass Durchlaufzeiten im Rahmen der Auftragsabwicklung verkürzt und Fehlerkosten reduziert werden.
Kurzfassung auf Englisch: As a consequence of higher customer requirements and increased competitive pressure in the course of globalization special purpose machinery manufacturers for automotive industry are optimizing their business processes so that they continue to develop competitive and innovative products. The approach of Product Lifecycle Management (PLM) as a product-related and cross-company information and process management applies a continuous information flow and provides all participants in the product development and manu¬facturing process with up-to-date product information. As a core component of PLM the Product Data Management (PDM) is of particular importance. Thus, in this thesis the author presents a concept for the application of Product Data Management systems (PDM systems) in special purpose machinery manufacture for automotive industry.
At the beginning of the thesis the theoretical foundations of PLM and PDM are described and the terms are being differentiated. The following analysis shows the industry-specific boundary conditions and identifies potential for improvement based on the product develop¬ment process of a reference company. The requirements derived therefrom lead to a concept for the application of PDM systems, which is being implemented prototypically and validated by means of an example.
The presented approach shows that the application of PDM systems in this industry sector helps to considerably optimize the product development process so that shorter lead times and reduced failure costs will be achieved.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Dissertationen und Habilitationen der Fakultät 8

Home | Impressum | Über SciDok | Policy | Kontakt | Datenschutzerklärung | English