SciDok

Eingang zum Volltext in SciDok

Lizenz

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-32795
URL: http://scidok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2010/3279/


Modelling human pose and shape based on a database of human 3D scans

Hasler, Nils

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (24.740 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
SWD-Schlagwörter: Dreidimensionale Computergraphik , Dreidimensionales Modell , Personendarstellung , Scanning , Pose , Körper
Freie Schlagwörter (Deutsch): Menschenmodell , Körperform
Freie Schlagwörter (Englisch): 3D computer graphics , 3D scanning , 3D model , human pose , shape
Institut: Fachrichtung 6.2 - Informatik
Fakultät: Fakultät 6 - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät I
DDC-Sachgruppe: Informatik
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Seidel, Hans-Peter (Prof. Dr.)
Sprache: Englisch
Tag der mündlichen Prüfung: 01.02.2010
Erstellungsjahr: 2010
Publikationsdatum: 02.09.2010
Kurzfassung auf Englisch: Generating realistic human shapes and motion is an important task both in the motion picture industry and in computer games. In feature films, high quality and believability are the most important characteristics. Additionally, when creating virtual doubles the generated charactes have to match as closely as possible to given real persons. In contrast, in computer games the level of realism does not need to be as high but real-time performance is essential. It is desirable to meet all these requirements with a general model of human pose and shape. In addition, many markerless human tracking methods applied, e.g., in biomedicine or sports science can benefit greatly from the availability of such a model because most methods require a 3D model of the tracked subject as input, which can be generated on-the-fly given a suitable shape and pose model.
In this thesis, a comprehensive procedure is presented to generate different general models of human pose. A database of 3D scans spanning the space of human pose and shape variations is introduced. Then, four different approaches for transforming the database into a general model of human pose and shape are presented, which improve the current state of the art. Experiments are performed to evaluate and compare the proposed models on real-world problems, i.e., characters are generated given semantic constraints and the underlying shape and pose of humans given 3D scans, multi-view video, or uncalibrated monocular images is estimated.
Kurzfassung auf Deutsch: Die Erzeugung realistischer Menschenmodelle ist eine wichtige Anwendung in der Filmindustrie und bei Computerspielen. In Spielen ist Echtzeitsynthese unabdingbar aber der Detailgrad muß nicht so hoch sein wie in Filmen. Für virtuelle Doubles, wie sie z.B. in Filmen eingesetzt werden, muss der generierte Charakter dem gegebenen realen Menschen möglichst ähnlich sein. Mit einem generellen Modell für menschliche Pose und Körperform ist es möglich alle diese Anforderungen zu erfüllen. Zusätzlich können viele Verfahren zur markerlosen Bewegungserfassung, wie sie z.B. in der Biomedizin oder in den Sportwissenschaften eingesetzt werden, von einem generellen Modell für Pose und Körperform profitieren. Da diese ein 3D Modell der erfassten Person benötigen, das jetzt zur Laufzeit generiert werden kann. In dieser Doktorarbeit wird ein umfassender Ansatz vorgestellt, um verschiedene Modelle für Pose und Körperform zu berechnen. Zunächst wird eine Datenbank von 3D Scans aufgebaut, die Pose- und Körperformvariationen von Menschen umfasst. Dann werden vier verschiedene Verfahren eingeführt, die daraus generelle Modelle für Pose und Körperform berechnen und Probleme beim Stand der Technik beheben. Die vorgestellten Modelle werden auf realistischen Problemstellungen getestet. So werden Menschenmodelle aus einigen wenigen Randbedingungen erzeugt und Pose und Körperform von Probanden wird aus 3D Scans, Multi-Kamera Videodaten und Einzelbildern der bekleideten Personen geschätzt.
Lizenz: Standard-Veröffentlichungsvertrag

Home | Impressum | Über SciDok | Policy | Kontakt | Datenschutzerklärung | English