SciDok

Eingang zum Volltext in SciDok

Lizenz

InProceedings (Aufsatz / Paper einer Konferenz etc.) zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-37496
URL: http://scidok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2011/3749/


Silikose mit Autoimmunphänomen eines Achatschleifers

Karabin-Kehl, Bianca ; Mittmann-Frank, Michaela ; Wilkens, Heinrike ; Wennemuth, Gunther ; Buchter, Axel

Quelle: (2011) 51. Wissenschaftliche Jahrestagung : 09. - 12. März 2011 in Heidelberg / Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin e. V. (DGAUM). - Heidelberg 2011, E-Poster P12
pdf-Format:
Dokument 1.pdf (1.383 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
SWD-Schlagwörter: Silikose , Autoaggressionskrankheit , Edelsteinschleifer , Berufskrankheit , Arbeitsmedizin
Freie Schlagwörter (Deutsch): Achatschleifer , Lungenerkrankung , Siliziumoxid
Freie Schlagwörter (Englisch): silicosis , occupational disease , autoimmune disease
Institut 1: Fachrichtung 2.1 - Anatomie und Zellbiologie
Institut 2: Fachrichtung 2.7 - Innere Medizin
Institut 3: Fachrichtung 2.30 - Arbeitsmedizin
DDC-Sachgruppe: Medizin
Dokumentart: InProceedings (Aufsatz / Paper einer Konferenz etc.)
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2011
Publikationsdatum: 03.05.2011
Kurzfassung auf Deutsch: Die Silikose ist ein seit langem bekanntes Krankheitsbild, das vor allem im Bereich des Kohlebergbaus, in der Steinbruch-, Keramik-, Glas-, Stahl- und Eisenindustrie (Gießereien) sowie im Baugewerbe (Stollenarbeiter und Mineure) vorkommt. Ein mittlerweile selten gewordenes Berufsbild stellt das Edelstein- bzw. Achat-Schleifen dar. Achat gehört zu den kieselsäurehaltigen Gesteinen, durch deren Verarbeitung bei langjähriger inhalativer Exposition eine Silikose entstehen kann.
Lizenz: Standard-Veröffentlichungsvertrag

Home | Impressum | Über SciDok | Policy | Kontakt | Datenschutzerklärung | English