SciDok

Eingang zum Volltext in SciDok

Lizenz

Report (Bericht) zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-39871
URL: http://scidok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2011/3987/


Generalized DATR for flexible lexical access : PROLOG specification

Gibbon, Dafydd

Quelle: (1993) Saarbrücken, 1993
pdf-Format:
Dokument 1.pdf (167 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
SWD-Schlagwörter: Künstliche Intelligenz
Institut: DFKI Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz
DDC-Sachgruppe: Informatik
Dokumentart: Report (Bericht)
Schriftenreihe: Vm-Report / Verbmobil, Verbundvorhaben, [Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz]
Bandnummer: 2
Sprache: Englisch
Erstellungsjahr: 1993
Publikationsdatum: 21.07.2011
Kurzfassung auf Englisch: This report discusses criteria for a computational lexicon with flexible access strategies, and specifies a new generalised, constraint-oriented query language for DATR lexica (EDQL) which meets these requirements. A specification of EDQL semantics is given in Pure Prolog, and an implementation based on this specification, the Open DATR Engine (ODE), is described. The implementation is in Sicstus Prolog. The approach to integrated lexica is illustrated with a "microlexicon" containing elementary semantic and surface lexical information. The ODE concept is intended as a general specification for spoken language lexicon acquisition and application research in the VERBMOBIL project (Work Packages 5.1 and 5.9); it is not a specification for the VERBMOBIL lexicon system.
Kurzfassung auf Deutsch: Dieser Bericht behandelt Kriterien für Computerlexika mit flexiblen Zugriffsstrategien und stellt eine neue, generalisierte, constraint-orientierte Anfragesprache für DATR-Lexika vor (EDQL). Die Semantik für EDQL wird in Kern-Prolog spezifiziert und eine auf dieser Spezifikation basierende Implementierung, die "Open DATR Engine", ODE, wird beschrieben. Die Implementierungssprache ist Sicstus-Prolog. Der Ansatz im Bereich der integrierten Lexika wird anhand eines Mikrolexikons mit elementarer semantischer und Oberflächen-Information veranschaulicht. Das ODE-Modell soll eine allgemeine Spezifikation für die Akquisition und die Anwendung von Lexika im VERBMOBIL-Projekt (Arbeitspakete 5.1, 5.9) darstellen; es handelt sich nicht um eine Spezifikation des VERBMOBILLexikonsystems.
Lizenz: Standard-Veröffentlichungsvertrag

Home | Impressum | Über SciDok | Policy | Kontakt | Datenschutzerklärung | English