SciDok

Eingang zum Volltext in SciDok

Lizenz

Preprint (Vorabdruck) zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-44969
URL: http://scidok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2012/4496/


Aliasing und neue Medien : ein Beitrag zur integrativen Medienpädagogik

Hischer, Horst

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (236 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Institut: Fachrichtung 6.1 - Mathematik
DDC-Sachgruppe: Mathematik
Dokumentart: Preprint (Vorabdruck)
Schriftenreihe: Preprint / Fachrichtung Mathematik, Universität des Saarlandes
Bandnummer: 130
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2005
Publikationsdatum: 18.01.2012
Kurzfassung auf Deutsch: "Integrative Medienpädagogik" zielt darauf ab, Medien, und zwar insbesondere die "Neuen Medien", nicht nur zur methodischen Optimierung des Unterrichts als Unterrichtsmittel einzusetzen, sondern sie auch zum Unterrichtsinhalt werden zu lassen, wobei hieraus eine Bildungsaufgabe für nahezu alle Unterrichtsfächer (mit je fachspezifischer Akzentuierung) erwächst. Dieses Konzept wird für den Mathematikunterricht am Beispiel des "Aliasing" bei Funktionenplottern konkretisiert, worunter bestimmte systematische Fehldarstellungen verstanden werden.
Kurzfassung auf Englisch: "Integrative media education'; focuses on the media, particularly the "New Media';, in two educational contexts: as a tool for the improvement of teaching methods and as instruction content with a potential affinity to nearly every subject field (with specific emphasis). In this article, this concept is demonstrated in a mathematics unit dealing with the "aliasing'; phenomenon of function plotters, which is to be understood as a typical misrepresentation of periodic functions.
Lizenz: Standard-Veröffentlichungsvertrag

Home | Impressum | Über SciDok | Policy | Kontakt | Datenschutzerklärung | English