SciDok

Eingang zum Volltext in SciDok

Lizenz

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-48548
URL: http://scidok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2012/4854/


Socially enhanced search and exploration in social tagging networks

Crecelius, Tom

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (5.960 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
SWD-Schlagwörter: Information Retrieval , Soziales Netzwerk , Peer-to-Peer-Netz , Social Tagging
Freie Schlagwörter (Deutsch): Soziale Netzwerke, Soziale Suche, SENSE, kürzeste-Wege-Problem, P2P
Freie Schlagwörter (Englisch): social search, social tagging networks, SENSE, APSD, P2P
Institut: Fachrichtung 6.2 - Informatik
Fakultät: Fakultät 6 - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät I
DDC-Sachgruppe: Informatik
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Schenkel, Ralf (PD Dr.-Ing.)
Sprache: Englisch
Tag der mündlichen Prüfung: 23.04.2012
Erstellungsjahr: 2012
Publikationsdatum: 09.05.2012
Kurzfassung auf Englisch: Social tagging networks have become highly popular for publishing and searching contents. Users in such networks can review, rate and comment on contents, or annotate them with keywords (\emph{social tags}) to give short but exact text representations of even non-textual contents. In addition, there is an inherent support for interactions and relationships among users. Thus, users naturally form groups of friends or of common interests.

We address three research areas in our work utilising these intrinsic features of social tagging networks.


1) We investigate new approaches for exploiting the social knowledge of
and the relationships between users for searching and recommending
relevant contents, and integrate them in a comprehensive framework, coined
SENSE, for search in social tagging networks.

2) To dynamically update precomputed lists of transitive friends in
descending order of their distance in user graphs of social tagging
networks, we provide an algorithm for incrementally solving the all pairs
shortest distance problem in large, disk-resident graphs and formally prove
its correctness.

3) Since users are content providers in social tagging networks, users
may keep their own data at independent, local peers that collaborate in a
distributed P2P network. We provide an algorithm for such systems to
counter cheating of peers in authority computations over social networks.


The viability of each solution is demonstrated by extensive experiments regarding effectiveness and efficiency.
Kurzfassung auf Deutsch: Im Internet sind soziale Netzwerke, die es erlauben Inhalte mit Anmerkungen zu versehen, inzwischen weit verbreitet und bei Anwendern gleichermaßen beliebt, um eigene Informationen zu veröffentlichen oder nach denen andere Benutzer zu suchen. Anwender können in diesen sozialen Netzwerken vorhandene Inhalte kritisieren, bewerten und kommentieren oder eben mit Schlagworten, d.h. mit sozialen Annotationen (engl. social tags) versehen. Ein weiteres Merkmal dieser sozialen Netzwerke ist es, dass Interaktionen und Freundshaftsbeziehungen zwischen Benutzern aktiv gefördert werden und sich so
Anwender mit ähnlichen Interessen in Gruppen zusammenschließen.

Hieraus ergeben sich interessante Möglichkeiten für die Forschung. Wir sprechen drei Bereiche in dieser Arbeit an.

1) Wir präsentieren mit SENSE ein umfassendes Rahmenwerk zur Suche in
sozialen Netzwerken und stellen darin neue Ansätze zur Verbesserung von
Suchergebnissen vor, die das gemeinschaftliche Wissen der Anwender und
die Beziehungen zwischen den Anwendern nutzen.

2) Zur kontinuierlichen Aktualisierung von Freundeslisten, stellen wir
einen Algorithmus zur inkrementellen Lösung des kürzesten Wege-Problems
zwischen allen Paaren von Knoten im Benutzergraphen sozialer Netzwerke vor.

3) Soziale Netzwerke, die in einer verteilten P2P Umgebung betrieben
werden, stehen dem Problem gegenüber, dass Benutzer-Peers versuchen
können, Suchergebnisse zu beeinflussen. Wir stellen einen Algorithmus vor, der
diesem Problem entgegentritt.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Dissertationen und Habilitationen

Home | Impressum | Über SciDok | Policy | Kontakt | Datenschutzerklärung | English