SciDok

Eingang zum Volltext in SciDok

Lizenz

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-67260
URL: http://scidok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2017/6726/


Light transport simulation on special hardware

Lichttransportsimulation auf Spezialhardware

Davidovič, Tomáš

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (86.733 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
SWD-Schlagwörter: Rendering , Globale Beleuchtung , Monte-Carlo-Simulation , Hardware
Freie Schlagwörter (Englisch): rendering , global illumination , Monte-Carlo simulation , hardware , GPU
Institut: Fachrichtung 6.2 - Informatik
Fakultät: Fakultät 6 - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät I
DDC-Sachgruppe: Informatik
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Slusallek, Philipp (Prof. Dr.-Ing.)
Sprache: Englisch
Tag der mündlichen Prüfung: 25.11.2016
Erstellungsjahr: 2016
Publikationsdatum: 05.01.2017
Kurzfassung auf Englisch: It cannot be denied that the developments in computer hardware and in computer algorithms strongly influence each other, with new instructions added to help with video processing, encryption, and in many other areas. At the same time, the current cap on single threaded performance and wide availability of multi-threaded processors has increased the focus on parallel algorithms. Both influences are extremely prominent in computer graphics, where the gaming and movie industries always strive for the best possible performance on the current, as well as future, hardware.
In this thesis we examine the hardware-algorithm synergies in the context of ray tracing and Monte-Carlo algorithms. First, we focus on the very basic element of all such algorithms - the casting of rays through a scene, and propose a dedicated hardware unit to accelerate this common operation. Then, we examine existing and novel implementations of many Monte-Carlo rendering algorithms on massively parallel hardware, as full hardware utilization is essential for peak performance. Lastly, we present an algorithm for tackling complex interreflections of glossy materials, which is designed to utilize both powerful processing units present in almost all current computers: the Centeral Processing Unit (CPU) and the Graphics Processing Unit (GPU). These three pieces combined show that it is always important to look at hardware-algorithm mapping on all levels of abstraction: instruction, processor, and machine.
Kurzfassung auf Deutsch: Zweifelsohne beeinflussen sich Computerhardware und Computeralgorithmen gegenseitig in ihrer Entwicklung: Prozessoren bekommen neue Instruktionen, um zum Beispiel Videoverarbeitung, Verschlüsselung oder andere Anwendungen zu beschleunigen. Gleichzeitig verstärkt sich der Fokus auf parallele Algorithmen, bedingt durch die limitierte Leistung von für einzelne Threads und die inzwischen breite Verfügbarkeit von multi-threaded Prozessoren. Beide Einflüsse sind im Grafikbereich besonders stark , wo es z.B. für die Spiele- und Filmindustrie wichtig ist, die bestmögliche Leistung zu erreichen, sowohl auf derzeitiger und zukünftiger Hardware.
In Rahmen dieser Arbeit untersuchen wir die Synergie von Hardware und Algorithmen anhand von Ray-Tracing- und Monte-Carlo-Algorithmen. Zuerst betrachten wir einen grundlegenden Hardware-Bausteins für alle diese Algorithmen, die Strahlenverfolgung in einer Szene, und präsentieren eine spezielle Hardware-Einheit zur deren Beschleunigung. Anschließend untersuchen wir existierende und neue Implementierungen verschiedener MonteCarlo-Algorithmen auf massiv-paralleler Hardware, wobei die maximale Auslastung der Hardware im Fokus steht. Abschließend stellen wir dann einen Algorithmus zur Berechnung von komplexen Beleuchtungseffekten bei glänzenden Materialien vor, der versucht, die heute fast überall vorhandene Kombination aus Hauptprozessor (CPU) und Grafikprozessor (GPU) optimal auszunutzen. Zusammen zeigen diese drei Aspekte der Arbeit, wie wichtig es ist, Hardware und Algorithmen auf allen Ebenen gleichzeitig zu betrachten: Auf den Ebenen einzelner Instruktionen, eines Prozessors bzw. eines gesamten Systems.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Dissertationen und Habilitationen

Home | Impressum | Über SciDok | Policy | Kontakt | Datenschutzerklärung | English