SciDok

Eingang zum Volltext in SciDok

Lizenz

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-67750
URL: http://scidok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2017/6775/


Structure-aware content creation : detection, retargeting and deformation

Wu, Xiaokun

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (58.640 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
SWD-Schlagwörter: Computergrafik , Dreidimensionale Geometrische Modellierung , Bildverarbeitung
Freie Schlagwörter (Englisch): structure-aware , content creation, detection , retargeting , deformation
Institut: Fachrichtung 6.2 - Informatik
Fakultät: Fakultät 6 - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät I
DDC-Sachgruppe: Informatik
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Seidel, Hans-Peter (Prof. Dr.)
Sprache: Englisch
Tag der mündlichen Prüfung: 20.01.2017
Erstellungsjahr: 2016
Publikationsdatum: 21.02.2017
Kurzfassung auf Englisch: Nowadays, access to digital information has become ubiquitous, while three-dimensional visual representation is becoming indispensable to knowledge understanding and information retrieval. Three-dimensional digitization plays a natural role in bridging connections between the real and virtual world, which prompt the huge demand for massive three-dimensional digital content. But reducing the effort required for three-dimensional modeling has been a practical problem, and long standing challenge in compute graphics and related fields.
In this thesis, we propose several techniques for lightening up the content creation process, which have the common theme of being structure-aware, \ie maintaining global relations among the parts of shape. We are especially interested in formulating our algorithms such that they make use of symmetry structures, because of their concise yet highly abstract principles are universally applicable to most regular patterns.
We introduce our work from three different aspects in this thesis. First, we characterized spaces of symmetry preserving deformations, and developed a method to explore this space in real-time, which significantly simplified the generation of symmetry preserving shape variants. Second, we empirically studied three-dimensional offset statistics, and developed a fully automatic retargeting application, which is based on verified sparsity. Finally, we made step forward in solving the approximate three-dimensional partial symmetry detection problem, using a novel co-occurrence analysis method, which could serve as the foundation to high-level applications.
Kurzfassung auf Deutsch: Jetzt hat die Zugang zu digitalen Informationen allgegenwärtig geworden. Dreidimensionale visuelle Darstellung wird immer zum Einsichtsverständnis und Informationswiedergewinnung unverzichtbar. Dreidimensionale Digitalisierung verbindet die reale und virtuelle Welt auf natürliche Weise, die prompt die große Nachfrage nach massiven dreidimensionale digitale Inhalte. Es ist immer noch ein praktisches Problem und langjährige Herausforderung in Computergrafik und verwandten Bereichen, die den Aufwand für die dreidimensionale Modellierung reduzieren.
In dieser Dissertation schlagen wir verschiedene Techniken zur Aufhellung der Erstellung von Inhalten auf, im Rahmen der gemeinsamen Thema der struktur-bewusst zu sein, d.h. globalen Beziehungen zwischen den Teilen der Gestalt beibehalten wird. Besonders interessiert sind wir bei der Formulierung unserer Algorithmen, so dass sie den Einsatz von Symmetrische Strukturen machen, wegen ihrer knappen, aber sehr abstrakten Prinzipien für die meisten regelmäßigen Mustern universell einsetzbar sind.
Wir stellen unsere Arbei aus drei verschiedenen Aspekte in dieser Dissertation. Erstens befinden wir Räume der Verformungen, die Symmetrien zu erhalten, und entwickelten wir eine Methode, diesen Raum in Echtzeit zu erkunden, die deutlich die Erzeugung von Gestalten vereinfacht, die Symmetrien zu bewahren. Zweitens haben wir empirisch untersucht dreidimensionale Offset Statistiken und entwickelten eine vollautomatische Applikation für Retargeting, die auf den verifizierte Seltenheit basiert. Schließlich treten wir uns auf die ungefähre dreidimensionalen Teilsymmetrie Erkennungsproblem zu lösen, auf der Grundlage unserer neuen Kookkurrenz Analyseverfahren, die viele hochrangige Anwendungen dienen verwendet werden könnten.
Lizenz: Veröffentlichungsvertrag für Dissertationen und Habilitationen

Home | Impressum | Über SciDok | Policy | Kontakt | Datenschutzerklärung | English