SciDok

Eingang zum Volltext in SciDok

Lizenz

Buch (Monographie) zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-47112
URL: http://scidok.sulb.uni-saarland.de/volltexte/2012/4711/


Der Aufbau der vorspanischen Siedlungs- und Wirtschaftslandschaft im Kulturraum der Pueblo-Indianer : eine historisch-geographische Interpretation wüstgefallener Ortsstellen und Feldflächen im Jemez-Gebiet, New Mexico (USA)

Fliedner, Dietrich

Quelle: (1974) Saarbrücken : Geograph. Inst. d. Univ. d. Saarlandes, 1974. - (Arbeiten aus dem Geographischen Institut der Universität des Saarlandes ; 19)
pdf-Format:
Dokument 1.pdf (11.075 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
SWD-Schlagwörter: Puebloindianer , Siedlung , Sozialgeographie
Institut: Fachrichtung 5.4 - Geographie
DDC-Sachgruppe: Geografie, Reisen
Dokumentart: Buch (Monographie)
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 1974
Publikationsdatum: 16.03.2012
Kurzfassung auf Deutsch: Die altindianische Kulturlandschaft ist in verschiedenen Gebieten des amerikanischen Kontinents Gegenstand geographischer Untersuchungen gewesen. Die Forschungen von Parsons (u. a. 1969; mit Bowen 1966; mit Denevan 1967) in Kolumbien, Surinam und Ecuador, von Sanders (1962/63), Kern (1968) und Trautmann (1968; 1972) in Mexico sind nur einige Beispiele. Im Südwesten der Vereinigten Staaten haben sich die Geographen bisher in dieser Frage aber nur wenig engagiert, im Gegensatz zu den Vertretern der anthropologischen und historischen Wissenschaften, die hier ein bevorzugtes Arbeitsfeld besitzen und im Rahmen ihrer Fragestellungen Mustergültiges geleistet haben. Gerade weil hier von den Nachbardisziplinen der Geographie schon so wertvolle Vorleistungen erbracht worden sind, reizte es mich, vom historisch-geographischen Standpunkt aus Untersuchungen durchzuführen. Dieser Aufgabe widmete ich den größten Teil eines einjährigen Aufenthaltes in New Mexico vom September 1969 bis September 1970.
Die Arbeit wurde durch ein großzügiges Stipendium des American Council of Learned Societies, New York, und durch eine Beihilfe der Deutschen Forschungsgemeinschaft ermöglicht. Beiden Institutionen sei hiermit gedankt. In gleicher Weise schulde ich Herrn Prof. Dr. Poser Dank, der die Reise wirkungsvoll unterstützte und mich in dieser Zeit von den Institutsarbeiten freistellte. Besonders auch habe ich meine Freunde und Kollegen in den USA zu erwähnen, die in keinem Falle ihre Hilfe versagten. Hier sind in erster Linie im Department of Geography der University of New Mexico die Professoren Dr. Murphy, Dr. Bennett, Dr. Snead und Frau Dr. Barrett zu nennen. Wertvolle Unterstützung wurde mir von Frau Prof. Dr. Ellis im Department of Anthropology und von den Archäologen im Laboratory of Anthropology des Museums von New Mexico in Santa Fe zuteil, insbesondere von den Herren Stewart Peckham und Dr. Ewing sowie von Frau Warren. Längere anregende Gespräche führte ich zudem mit den Historikerinnen Dr. Adams (Albuquerque) und Dr. Jenkins den Herren Professoren Dr (Santa Fe) sowie . C. O. Sauer und Dr. James J. Parsons, und Dr. Donald Brand in Austin Berkeley .
Lizenz: Standard-Veröffentlichungsvertrag

Home | Impressum | Über SciDok | Policy | Kontakt | Datenschutzerklärung | English